Doris Gstatter (Fotocredits: Foto Wilke)

Der Geschäftsbericht ist nur ein Bestandteil der gesamten Finanzkommunikation. Er muss den Spagat zwischen dem vorgeschriebenen Vergangenheits-Reporting und den wesentlichen Themen der Gegenwart und Zukunft schaffen, eine runde Geschichte erzählen und Interesse wecken. Die Berichte umfassen inzwischen gut 200, 300 Seiten. Umso wichtiger ist es, dass der Bericht transparent, klar und in sich konsistent ist. Die großen Stellschrauben sind das Konzept, die Inhaltsstruktur und die Sprache.

EAEPE Warschau (Fotocredits: FH St. Pölten/Tatjana Aubram)

Tatjana Aubram präsentiert Studie zu Financial Literacy und Informationsverhalten in der Warsow School of Economics (Polen). Im Rahmen der EAEPE Conference werden auf internationaler Ebene aktuelle Entwicklungen in den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften aufgezeigt und diskutiert.

11 year old boy (Fotocredits: Tony Casalle)

Wurde der erste Schock von Wirtschafts- und Finanzkrisen überwunden, fängt die Suche nach den Verantwortlichen an. Dabei fällt der kritische Blick immer wieder auf den Finanzjournalismus. Hätten Finanzjournalisten die Krise verhindern können – oder gar sollen? Vielleicht fällt es leichter die Frage nach der Rolle…

IPRA Konferenz 2017 (Fotocredits: Monika Kovarova-Simecek)

Vom 16. bis 21. Juli 2017 fand in Belfast die 15. International Pragmatics Conference (IPrA) statt. FH St. Pölten war bei ihrer ersten Teilnahme gleich doppelt vertreten. Gemeinsam mit Marlies Whitehouse (ZHAW, Zürich) und Gabrielle Wanzenried (Hochschule Luzern) organisierte Monika Kovarova-Simecek vom Deparment Medien &…

ATX-PrimeMarket_SocialMedia (Credits: Monika Kovarova-Simecek)

Neue Kommunikationskanäle und -gewohnheiten erfordern neue Kommunikationsstrategien. Die Bedeutung von sozialen Medien ist auch im Kontext der Unternehmenskommunikation in den letzten Jahren gestiegen. Social Media Plattformen haben sich zu einem zentralen Medium entwickelt (IRClub/DVFA, 2015). Dies zeigt auch die Entwicklung österreichischer börsennotierter Unternehmen. Im Jahr…

Impressionen Symposium 2016 (Fotocredits: Jakob Gramm)

Börsen- und Finanzmärkte sind seit den 1990er-Jahren in den Medien nahezu omnipräsent. Aber kommen Finanz- und Börsennachrichten bei ihren Rezipientinnen und Rezipienten an? Entfalten sie die intendierte Wirkung? Oder bleiben sie aufgrund einer mangelnden Financial Literacy missverstanden und ungehört?