Bild_Wie wirkt sich Corona auf die Finanzmärkte aus (Credits: FH St. Pölten)

Beitrag von Monika Kovarova-Simecek Wie sich eine Pandemie auf die Gesellschaft auswirkt, haben unsere Generationen bis vor kurzem nur aus der Literatur erfahren können. Die letzte Pandemie, die ganze Gesellschaften zum Stillstand brachte und das wirtschaftliche Leben lahmlegte, liegt mehr als 100 Jahre zurück. Laura…

CIRA Jahreskonferenz 2019 Panel 4 (Fotocredits: CIRA / APA-Fotoservice / Nadine Bargad)

Änderungen des sogenannten BörseG (Börsengesetz) beeinflussen Unternehmen, Anleger, Aktionäre – den gesamten Kapitalmarkt. Auch auf der Jahreskonferenz des Cercle Investor Relations Austria (CIRA) am 16.10.2019 waren die Neuerungen daher Thema. Hauptsächlich ging es um die Aktionärsidentifikation, die Vergütungspolitik, Geschäfte mit nahestehenden Unternehmen und Personen sowie um institutionelle Anleger, Vermögensverwalter und Stimmrechtsberater. Hier eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Neuerungen:

Grafik Kooperation (Credits: farmersfable.org)

„Wie verteilt man Wohlstand am besten, damit er optimal wächst?“, diese Frage stellte Marc Elsberg im Rahmen seiner Keynote zur diesjährigen CIRA-Jahreskonferenz in den Raum. Anhand eines einfachen Beispiels erläuterte der Bestseller-Autor, warum es nicht stärkeren Wettbewerb, sondern vielmehr intensivere Kooperation braucht, um unser aller Wohlstand zu steigern.

Christian Drastil (Fotocredits:  Martina Draper / photaq.com)

Börsethemen generell und das Verstehen-Wollen von Investmentstories hinter den einzelnen Unternehmen zähle ich zu meinen Hobbies, insofern ist die persönliche Herausforderung dabei, rundherum tragfähige Geschäftsmodelle zu entwickeln, damit man das Hobby zum Job machen kann. Den Online-Auftritt des WirtschaftsBlatts durften wir vor 20 Jahren beispielsweise auf die grüne Wiese setzen, wir hatten von den Eigentümern die Pouvoirs, das Unternehmen, das bei dessen Gründung mit der gleichnamigen Tageszeitung nur mit dem Namen verbunden war, nach unseren eigenen Vorstellungen zu entwickeln.

XBRL kommt (Copyright: Screenshot https://reporting-times.com/app/uploads/2019/09/CCR_Reporting_Times_15_CH_190919_14.pdf)

Ein einheitliches elektronisches Format für die Unternehmensberichtserstattung wird schon lange diskutiert, 2020 wird XBRL Realität. Auch im Financial Reporting hält die Digitalisierung Einzug. Monika Kovarova-Simecek hat einen Beitrag in der Reporting Times des CCR (Center for Corporate Reporting / Zürich) geschrieben in dem sie erklärt, wieso der Umstieg auf digitales Reporting längst überfällig ist.