Economy & SARS-CoV-2

Philipp Marchhart (Fotocredits: FH St. Pölten)
Philipp Marchhart (Fotocredits: FH St. Pölten)
Thomas Neunteufl (Fotocredits: FH St. Pölten)
Thomas Neunteufl (Fotocredits: FH St. Pölten)
Christian Peschel (Fotocredits: FH St. Pölten)
Christian Peschel (Fotocredits: FH St. Pölten)
Michaela Weininger (Fotocredits: FH St. Pölten)
Michaela Weininger (Fotocredits: FH St. Pölten)

Unsere Visualisierung beschäftigt sich mit der Frage welchen Einfluss das SARS-CoV-2-Virus (oder Coronavirus) auf die Märkte in den vergangenen Monaten hatte. Hierzu haben wir den Verlauf der Corona-Zahlen mit der Entwicklung des breit gefassten US-Börsenindex S&P 500 gegenübergestellt. Zusätzlich wollten wir auch die vielfach zitierte „Krisenwährung“ Gold ins Spiel bringen, um einen Überblick darüber zu geben, inwiefern die Anleger während der hohen Kursverluste an den Märkten in krisensichere Anlagen flüchteten. Da die Märkte einerseits von Erwartungen aber andererseits auch stark von Nachrichten getrieben werden, entschieden wir uns einen weiteren Aspekt in unsere Visualisierung einzubauen: Mit unserer News-Timeline kann man sich durch die wichtigsten Neuigkeiten während der Coronakrise klicken und gleichzeitig herausfinden, wie sich diese auf die Kurse ausgewirkt haben.

Dashboard - Economy & SARS-CoV-2 (Credits: Philipp Marchhart, Thomas Neunteufl, Christian Peschel, Michaela Weininger)
Dashboard – Economy & SARS-CoV-2 (Credits: Philipp Marchhart, Thomas Neunteufl, Christian Peschel, Michaela Weininger)

Die Visualisierung zeigt, dass die rasche Ausbreitung des Coronavirus in Europa und den USA für einen starken Kursrutsch an den Börsen sorgte. Jedoch dauerte es von dem erstmaligen Erscheinen des Virus bis zum Beginn des Crashs rund zwei Monate. Interessanterweise fiel auch der Goldpreis zunächst stark. Die News-Timeline zeigt auch, dass vor allem die Konjunkturpakete vieler Staaten und die geldpolitischen Maßnahmen der Notenbanken, die Märkte wieder etwas stützen konnten. So hat der S&P 500 bis Ende April rund die Hälfte der Kursverluste wieder wettgemacht.

Unsere Visualisierung ist einfach und intuitiv gestaltet. Einerseits kann man die Kursveränderung am jeweiligen Tag sehen, indem man das gewünschte Datum mit dem Slider in der rechten oberen Ecke auswählt. Mit einem Klick auf einen der farbigen Punkte in der News-Timeline, wählt man die jeweilige Nachricht aus. Gleichzeitig verweist die vertikale Linie unterhalb auf den jeweiligen Stand bei den Corona-Zahlen, sowie beim S&P 500 und dem Goldpreis. Wählt man einen Punkt aus der News-Timeline aus, wird gleichzeitig auch das Datum dieser Nachricht angezeigt. Somit kann man dieses Datum im Slider rechts oben auswählen und damit die Auswirkungen der Nachricht auf die Kurse herausfinden. Hier geht es zum interaktiven Dashboard.


Interesse an der Wirtschafts- und Finanzwelt geweckt?

Der Master Studiengang Wirtschafts- und Finanzkommunikation vermittelt durch praxisnahe Aus- und Weiterbildung Kommunikations-, Wirtschafts- und digitale Kompetenzen für die Karriere in der Finanzkommunikation. Mehr Infos zum Studiengang finden Sie hier, bei Fragen wenden Sie sich an Monika Kovarova-Simecek (Studiengangsleiterin).


Share and Enjoy !

0Shares
0 0

You may also like...

Comments are closed.